Kurz-Informationen

Dentalblog

Leiden Sie?

7.01.14 um 11:48 von Thomas Paul

Leiden Sie?

unter Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schläfenkopfschmerz, Schulter und Nackenverspannungen, klingeln im Ohr, “knackt” es beim kauen ?

leidensie_1.jpg

Oft eine Frage der Körperhaltung, Bißsituation, Zahnstellung, Muskulatur und des Kiefergelenkes? Was hat die richtige Stellung des Unterkiefers zum Oberkiefer mit Schmerz zu tun? Welche Ursachen führen zu einer falschen Positionierung der Unterkiefers zum Oberkiefers und welche Wirkung verspüren Sie dadurch?

Versuchen Sie doch mal folgendes: Zählen Sie alle Ihre Zähne im Oberkiefer, beginnend von rechts oder links und malen Sie in Form von Kreisen die für den jeweiligen Zahn stehen mit der entsprechenden Nummer auf ein Blatt Papier. Ziehen Sie Ihre Schuhe aus und nehmen Sie eine entspannte aufrechte Haltung ein. Öffnen Sie nun den Mund so weit es geht und schließen Ihn sehr langsam, horchen Sie dabei in sich hinein und merken Sie sich die Zähne die zuerst in Kontakt zu Ihren anderen Zähnen kommen. Notieren Sie sich das Ergebnis.

Jetzt verändern Sie bitte eine Kleinigkeit:Nehmen Sie sich ein Buch das etwa 2 -3 cm Dick ist und stellen Sie den linken Fuß darauf ab, der rechte bleibt auf dem Boden. Nehmen Sie nun wieder eine entspannte aufrechte Haltung ein. Öffnen Sie den Mund so weit es geht und schließen ihn sehr langsam, horchen Sie dabei in sich hinein und merken Sie sich wieder die Zähne die zuerst in Kontakt zu Ihren anderen Zähnen kommen. Notieren Sie sich das Ergebnis.

Wiederholen Sie nun diesen Versuch mit dem rechten Bein und notieren wiederum das Ergebnis.Die meisten von Ihnen werden nun bemerken das
sich die Ergebnisse Ihrer Versuche unterscheiden. Es kommen je nach Körperhaltung andere zustande. Sie haben festgestellt, das die Körperhaltung die beeinflußt haben. Wenn das zutrifft können auch Fehlstellungen der Zähne zu einander die Körperhaltung verändern.

Eine Änderung Ihrer Körperhaltung ergibt eine Änderung der Zahnkontakte - die Änderung der Zahnkontakte führt zur Änderung der Körperhaltung. So ist es wahrscheinlich das die Ursache für Nacken- Rückenschmerzen und dadurch ausgelöste Nebenwirkungen wie z.B.wenn keine anderen oder zusätzlichen Befunde vorliegen auch an Ihren Zahnkontakten zu suchen sind.

Wie konnte es soweit kommen? Ein paar Beispiele hierfür: Zahnfehlstellung - während der Wachstumsphase Zahnverlust auf einer oder beiden Kieferseiten (z.B. durch gekippte oder verlängerte Zähne die langsam in die Lücken “reingewachsen” sind, weil Ihnen die Führung der benachbarten Zähne verloren gegangen ist) Neuer Zahnersatz der Ihre Zahnstellung nicht berücksichtigt Zu hohe oder zu niedrige Zahnfüllungen oder Ihre Beschwerden haben sich über einen langen Zeitraum hin entwickelt. Ihnen ist die Erinnerung an Ihre Zahnkontakte verloren gegangen. Durch die ständige Fehlbelastung hat Ihr Körper reagiert und hat sich diesen Veränderungen sowohl mit seinen Knöchernen Anteilen sowie auch die entsprechend
angepaßt. Aber irgend wann wird ein Punkt überschritten, und unser Körper kann diese Fehlstellungen durch fortwährende Anpassungen nicht mehr kompensieren ohne das Sie es zu spüren bekommen. Nun haben Sie plötzlich Muskelverspannungen und verschiedenste Schmerzen aufgrund ein und er selben Ursache. Vielleicht knackt es wenn Sie Essen oder beim Öffnen des Mundes. Sie können Ihren Mund nur noch schief oder nicht mehr weit genug öffnen etc. dann gehöhren auch Sie zu der großen Gruppe Wie kommen Sie wieder ins Gleichgewicht?

Das Feststellen Ihres meist krankhaft veränderten “IST Zustandes” durch entsprechende funktionsdiagnostische Maßnahmen bringt Ihnen keine wirkliche bleibende Linderung oder Besserung. Man muß Sie in den “SOLL Zustand” führen. Das Kausystem muß so vermessen werden, das ein entspanntes, Zusammenspiel zwischen Muskulatur, Gelenk und Knochen sichergestellt ist. Hierzu wird das DiR-System ein computergestütztes Meßverfahren nach Priv. Doz. Dr. Andreas Vogel zur Feststellung der idealen Stellung des Unterkiefers zum Oberkiefer verwendet.Aus den Meßwerten kann man die bestmögliche Stellung der Kiefer ableiten. Mit Hilfe der so gewonnenen Meßpunkte werden Ihre Kiefer wieder ideal zusammengeführt.Wie kann man diese Idealposition beibehalten werden? Nach der Registrierung der idealen Position wird eine Kunststoffschiene angefertigt die Ihre Kiefer in diese entspannte Lage bringt und hält. Diese herausnehmbare Kunststoffschiene wird auf der Zahnreihe eines Kiefers plaziert und getragen, Sie sorgt fortan für die Entspannung der Muskulatur und für die Sicherung der gewonnenen Position.So weit so gut Es ist verständlich, daß eine jahrelang bestehende Fehlhaltung mit Ihren Symptomen nicht nach kurzer Zeit vollkommen beseitigt werden kann. Der Rückweg ist zwar deutlich kürzer als der Hinweg, weil Sie schon nach wenigen Tagen Linderung verspüren, die täglich besser wird bis Sie eines Tages nahezu beschwerdefrei sind. Sie und Ihr Behandler brauchen Geduld um die Fehlfunktion erfolgreich zu behandeln.

Ihre Kunststoffschiene muß regelmäßig kontrolliert, angepaßt, verändert ab - oder aufgebaut werden, bis nach einer Kontrollmessung keine Lageveränderungen mehr auftreten und Sie dann die optimal ermittelten Bißlage beibehalten.Meistens ist zur Richtigstellung der Bißlage eine Zusammenarbeit mit Orthopäden, Physiotherapeuten und Ostheopathen anzuraten um die gesamte Körperhaltung auszugleichen und Fehlbelastungen zu korrigieren.

Zum Seitenanfang

Kategorie(n): Sonstiges |